Zurück

enaDyne wird Teil von C2V-Initiative

Unternehmen 7. August 2023

enaDyne hat es unter die Top-8-Unternehmen der renommierten „Carbon-to-Value Initiative“ geschafft. Aus einem Pool von über 70 internationalen Bewerbern wurde das Unternehmen aufgrund seiner innovativen Ansätze zur CO2-Reduktion, Speicherung und Umwandlung ausgewählt, um an der dritten Kohorte dieses wegweisenden Accelerators teilzunehmen.

Die „Carbon-to-Value Initiative“, ein internationaler Accelerator, zeichnet sich durch seine hervorragenden Partnerschaften mit Branchenriesen wie Unilever, BASF und Johnson Matthey aus. Diese Unternehmen bieten nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern engagieren sich auch durch Mentoring-Sitzungen und den Transfer von Fachwissen, um die teilnehmenden Startups auf ihrem Weg zur Marktreife zu unterstützen.

enaDyne wird nun die einmalige Gelegenheit haben, von diesem globalen Netzwerk zu profitieren. Die Teilnahme an der „Carbon-to-Value Initiative“ ist nicht nur eine Anerkennung für die bisherigen Leistungen von enaDyne, sondern auch ein Zeichen für das Vertrauen in das zukünftige Potenzial des Unternehmens, einen signifikanten Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten. Mit seinen fortschrittlichen Technologien strebt enaDyne danach, den Übergang zu einer grüneren und nachhaltigeren chemischen Industrie zu beschleunigen.

Das Team von enaDyne bereitet sich nun darauf vor, seine innovativen Lösungen einem breiteren Publikum zu präsentieren und gemeinsam mit führenden Unternehmen der Branche den Weg für eine kohlenstoffarme Zukunft zu ebnen.

Christian Koch

Co-Founder und CTO

Sie möchten gerne mehr über Plasmakatalyse und ihre Anwendung erfahren? Melden Sie sich gern.

mail@enadyne.de

Gunnar Berendson

Pressearbeit enaDyne

g.berendson@pr-bsp.de
0172 / 66 04 357