Flexibler Einsatz in diversen Industrien

Unabhängig davon, ob Unternehmen im Biogasbereich, in industriellen Punktquellen oder im Energiesektor tätig sind, enaDyne bietet stets eine optimale und individuelle Lösung. Die enaDyne- Technologie ist flexibel und kann problemlos in verschiedenen Branchen eingesetzt werden.

An Biogasanlagen verarbeitet die enaDyne-Technologie das rohe, unseparierte Biogas. Hierbei wird nicht nur das Output-Volumen sondern auch die Wertschöpfung pro Einheit erhöht und die Profitabilität um den Faktor 4 – 8 gesteigert.

Mit der enaDyne-Technologie werden Stahl- und Zementwerke zu den Produzenten chemischer Rohstoffe von morgen. Ein einzelnes Werk könnte so in die Lage versetzt werden, den Bedarf ganzer Chemieparks zu decken.

Durch die Nutzung der zahlreichen CO2-Punktquellen innerhalb ihrer Wertschöpfungsketten können Chemieproduzenten ihren Bedarf an fossilen Rohstoffen senken und ihre Emissionen deutlich reduzieren.

Durch die Umstellung auf erneuerbare Energieerzeugung werden vielfältige Speichermöglichkeiten zunehmend wichtig. Aufgrund der An- und Abschaltzeiten von wenigen Minuten können Netzschwankungen mit den flexiblen enaDyne-Reaktoren aufgefangen und etwa zur Erzeugung chemischer Energiespeicher genutzt werden.

Fallbeispiel Biogas-Anlage

Meist wird bei Biogasanlagen versucht die Profitabilität mit der Steigerung des Methan oder Energieoutputs zu erhöhen. Das bei der Produktion entstehende CO2 wird aufgrund seiner bilanziellen Klimaneutralität oft übersehen. enaDyne Technologie nutzt das unseparierte Biogas und verarbeitet so CO2 und CH4 zu höherpreisigen Kohlenwasserstoffen.

Philipp Hahn

Co-Founder und CEO

Wir beantworten gerne Ihre Fragen zu unserer Technologie oder einer Zusammenarbeit.

mail@enadyne.de

Verändern Sie mit uns die Welt!

 

Sie haben Interesse an unserer Technologie oder Ihrer Anwendung? Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen.