Zurück

enaDyne gewinnt IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Auszeichnung für revolutionäre Rohstoffgewinnung aus CO2

Freiberg,  23. Juni 2023 – Doppelter Erfolg für enadyne. Das sächsische Startup wurde für seinen Plasmakatalyse-Reaktor mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Chemie im Rahmen des 19. IQ Innovationspreis ausgezeichnet.

 „Um dem Klimawandel wirksam zu begegnen, müssen wir nicht nur CO2 einsparen, sondern das Treibhausgas idealerweise als Ressource auch verbrauchen. Für diesen Kreislauf liefert die enaDyne GmbH mit ihrer Technologie den entscheidenden Baustein, der das CO2 aus der Industrie für neue Produkte nutzt. Das ist nicht nur klimaneutral, sondern CO2-negativ – ein wahres Kunststück in der chemischen Industrie, die bisher von fossilen Rohstoffen abhängig war. Der Klimakiller Nummer Eins wird damit zum wertvollen Rohstoff. Wir sehen hier eine echte Sprunginnovation und einen Durchbruch im Kampf gegen die Erderwärmung“, erklärte Jörn-Heinrich Tobaben. Geschäftsführer, Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in fünf branchenspezifischen Clustern. In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Bild: Guido Werner


Download Pressemitteilung

(PDF)

Christian Koch

Co-Founder und CTO

Sie möchten gerne mehr über Plasmakatalyse und ihre Anwendung erfahren? Melden Sie sich gern.

mail@enadyne.de

Gunnar Berendson

Pressearbeit enaDyne

g.berendson@pr-bsp.de
0172 / 66 04 357